FOPI gratuliert Pharmig-Präsident und Vizepräsident zu neuer Funktion: Enge Zusammenarbeit mit Fokus auf gemeinsame Ziele

Das Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie in Österreich (FOPI) gratuliert Philipp von Lattorf zu seiner neuen Funktion als Präsident der Pharmig und auch Bernhard Wittmann, der zum Vizepräsidenten gewählt wurde. „Es ist ein starkes Signal an das österreichische Gesundheitswesen, dass der Generaldirektor eines so stark auf Forschung fokussierten Unternehmens wie Boehringer Ingelheim in diese Position gehoben wurde“, so Mag. Ingo Raimon, Präsident des FOPI.

Er ortet über weite Strecken gemeinsame Interessen und zeigt sich gespannt, mit welchen Impulsen Philipp von Lattorf die Pharmig unter seiner Ägide prägen wird. Vor allem in einem Punkt sieht das FOPI ein wesentliches gemeinsames Ziel – wenn es darum geht, Österreich als Standort für klinische Forschung und raschen sowie breiten Zugang zu innovativen Therapien international wettbewerbsfähig und attraktiv zu halten. Um das zu erreichen, sollten beide Verbände ihre jeweiligen Stärken ausspielen und weiterhin eng zusammenarbeiten.