FOPI – Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie in Österreich

Kontakt

Medienanfragen
Mag.a Judith Kunczier
T +43 664 60 589 340
presse@fopi.at

FOPI gratuliert Ulrike Mursch-Edlmayr

21.06.2017 | Kategorie: |

FOPI gratuliert neuer Apothekerkammerpräsidentin Ulrike Mursch-Edlmayr

Das Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie in Österreich (FOPI) gratuliert der neuen Apothekerkammerpräsidentin zur Wahl.

„Im Namen des gesamten FOPI möchte ich Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr ganz herzlich gratulieren. Ich bin überzeugt, dass sie die Apothekerschaft mit ihrer Erfahrung und Kompetenz erfolgreich vertreten wird und wünsche ihr alles Gute für ihre neue Aufgabe“, so Dkfm. Manuel Reiberg, Präsident des FOPI. Matthias Wernicke, Vizepräsident des FOPI ergänzt: „Die neue Apothekerkammerpräsidentin hat bereits in ihrer Funktion als Präsidentin der Apothekerkammer Oberösterreich Weitblick und Innovationskraft bewiesen. Schön, dass mit Ulrike Mursch-Edlmayer erstmals eine Frau das Ruder in der Apothekerkammer übernimmt.“

Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr ist eine ausgewiesene Kennerin des heimischen Gesundheitswesens, die seit Jahren aktiv in der Standespolitik tätig ist. Bereits von 2012 bis 2017 war sie Präsidentin der Apothekerkammer Oberösterreich. Mit ihr steht erstmals in der 70-jährigen Geschichte der Apothekerkammer eine Frau an der Spitze.

Das FOPI gratuliert ebenfalls Mag. pharm. Raimund Podroschko zur Wiederwahl als Vizepräsident, Mag. pharm. Christian Wurstbauer zur Wahl als Zweiter Vizepräsident sowie Mag. pharm. Susanne Ergott-Badawi und Dr. Gerhard Kobinger, die je als Obmann Stellvertreter der Abteilungen der angestellten bzw. selbstständigen Apotheker gewählt wurden.

FOPI gratuliert Ulrike Mursch-Edlmayr.pdf

Über FOPI
Das Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie FOPI ist die österreichische Interessenvertretung von 27 internationalen Pharmaunternehmen mit Fokus auf Forschung und Entwicklung. Als Partner im Gesundheitswesen setzt sich FOPI für den Zugang zu innovativen Arzneimitteln und damit für die bestmögliche medizinische Versorgung in Österreich ein. Im Dialog mit Patientenorganisationen, Verschreibern und Kostenträgern trägt FOPI dazu bei, drängende gesellschaftliche Probleme zu lösen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Barbara Masser-Mayerl
Tel: +43 664 8270120
Mail: presse@fopi.at